Berichte 2016

827.Hafengeburtstag

Marinekameradschaft Harburg feiert mit

Eine Sinfonie aus Licht , Farben und den Geräuschen des Hafens zu Wasser und zur Luft, so stellte sich den Marinekameraden am Taufabend des Kreuzfahrtschiffes „Aidaprima“ der 827. Hamburger Hafengeburtstag von Bord des Motorschiffes „Fantasia“ dar.

Für die Marinekameradschaft Harburg (MKH) auch eine Zeit des freudigen Wiedersehens. Konnten doch  zu den Seeleuten aus aller Welt in der besonderen Atmosphäre des Hafengeburtstages  alte Kontakte gepflegt und neue geknüpft werden.

Zum Gegenbesuch folgten Abordnungen der Besatzungen des polnischen Dreimastschulschiffes „Dar Mlodziezy“,  des russischen Windjammers „Mir“ und  der Viermastbark „Kruzenshtern“,  der Bark „Alexander von Humboldt II“, des portugiesischen  Gaffelschoners „Santa Maria Manuela“ und der britischen Fregatte „Dunken“

sowie Herr Mikov Toth aus Finnland von der Aalto-Universität Helsinki als Abgeordneter der TU Hamburg-Harburg, der Einladung  der Marinekameraden zu einem internationalen sportlichen Vergleichsschießen auf den Schießstände des Marmstorfer Schützenvereins.

Wieder einmal konnten die Marinekameraden ihr Motto „Seefahrt ist international und völkerverbindend“ mit Leben erfüllen und zugleich auf das nächste Ereignis, dem „Internationalen Ball der Seefahrt“ am  26.11.2016 unter der Schirmherrschaft des Generalkonsuls der Republik Polen in Hamburg, Herrn Marian Cichosz, aufmerksam machen.

Text: Rainer Kurda

Fotos: U. Dolezyk   „MK beim Hafenbummel“,   K.Taudien „Seeleute in Marmstorf“